Buchrezension: Bibel und Wissenschaft – Die Forschung hat Verspätung

Bibel und Wissenschaft - Die Forschung hat Verspätung„Vergleicht man Bibel und Wissenschaft, so stellt man fest: Die Bibel war der Forschung in zahlreichen Aussagen lange voraus. Es brauchte Jahrtausende, bis man biblische Aussagen wissenschaftlich bestätigen konnte

Allgemeine Informationen

Buchtitel: Bibel und Wissenschaft – Die Forschung hat Verspätung
Autor: Roger Liebi
Verlag: Christliche Literatur-Verbreitung
Postfach 11 01 35; 35661 Bielefeld
Bestell-Nr. 256.257
ISBN 978-3-86699-257-3

Folgende biblische Aussagen wurden in den letzten Jahrhundert durch die Wissenschaft bestätigt:

  • Die Erde hängt über dem Nichts
  • Die Sterne sind unzählbar
  • Der Hase käut wieder
  • Der Embryo besitzt im Anfangsstadium Knäuelform
  • Die Luft hat ein Gewicht

Buchbewertung

Dieses Buch zeigt rund 30 Beispiele, in denen die Wissenschaft  gegenüber der Bibel Verspätung hatte.“

Das Büchlein (mit leider nur 70 Seiten!) kann gerne als eine kleine Aufmerksamkeit an Andere weitergereicht werden und hat es trotzdem in sich!

Der Aufbau ist sehr einfach und übersichtlich: Jede Aussage beginnt mit einem Zitat aus der Bibel. Darauf folgt eine kurze bzw. knapp gefasste Erklärung der Aussage der Bibel bzw. die eigentliche Fragestellung.

Im 3. Abschnitt schafft der Autor eine wunderbare Verbindung zu den Erkenntnissen der Wissenschaft. Der Leser wird auf wichtige Erkenntnisse aus der Geschichte der Wissenschaft bis hin zu aktuellen Erkenntnissen darauf aufmerksam gemacht, in wie weit die Bibel schon Aussagen beinhaltete, die dem menschlichen Wissen noch viele Jahrhunderte verborgen waren!

Es beinhaltet folgende Themenbereiche:

  • Astronomie
  • Physik
  • Geowissenschaften
  • Biologie
  • Ökologie
  • Hygiene und Mikrobiologie

Das Buch findet einen schönen Abschluss mit einer leicht verständlichen Erklärung der Botschaft der Bibel.

Fazit

Mit einem ansprechenden Bildmaterial, einem knappen themenbezogenen Literaturhinweis, sowie einer kurzen Autobiographie und der Vorstellung der Literaturliste des Autors ist das Buch sehr informativ und hilfreich.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)